Korinnas Adventskalender 2005 / Christmas Calendar

 

3. Dezember

Vertraue auf den HERRN und tue Gutes, wohne im Lande und übe Treue; und habe deine Lust an dem HERRN, so wird er dir geben, was dein Herz begehrt! Befiehl dem HERRN deinen Weg und vertraue auf ihn, so wird er handeln und wird deine Gerechtigkeit an den Tag bringen wie das Licht und dein Recht wie den Mittag. Halte still dem HERRN und warte auf ihn; erzürne dich nicht über den, welchem sein Weg gelingt, über den Mann, der Ränke übt! Stehe ab vom Zorn und laß den Grimm; erzürne dich nicht! Es entsteht nur Böses daraus. Denn die Übeltäter werden ausgerottet; die aber auf den HERRN warten, werden das Land ererben. Nur noch ein Weilchen, so wird der Gottlose nicht mehr sein, und wenn du dich nach seiner Wohnung erkundigst, so ist er nicht mehr da! Aber die Sanftmütigen werden das Land ererben und sich großen Friedens erfreuen. Der Gottlose macht Anschläge wider den Gerechten und knirscht mit den Zähnen über ihn; aber mein Herr lacht seiner; denn er hat dafür gesorgt, daß sein Tag kommt! (Psalm 37, 3 Ė 13)

 

Der heutige Text ist aus den Psalmen. Die meisten von ihnen wurden von König David aufgeschrieben, dem Vater von König Salomon.

Fühlst Du Dich auch ein bißchen hin- und hergerissen? Auf der einen Seite steht da bei oberflächlichem Betrachten lauter unbequemes Zeug. Wir sollen im Land wohnen und Treue üben und Gott unsere Wege anbefehlen und still halten und nicht wütend werden. Paßt das alles überhaupt noch in unsere heutige, moderne Welt?

Andererseits aber scheint dieses sogenannte biedere Verhalten Positives zur Folge zu haben. Wenn wir auf den Herrn vertrauen, so wird er uns geben, was unser Herz begehrt. Na, wenn das nicht ein gutes Angebot ist! Die Sanftmütigen werden das Land ererben. Das scheint doch genau das Gegenteil von dem zu sein, was wir üblicherweise kennen. Hat denn nicht immer der Stärkere die Macht? Ist nicht immer das größte Schlitzohr auch am erfolgreichsten in geschäftlichen Dingen?

Hier aber steht, daß wir nur ein bißchen zu warten brauchen, und dann wird der Gottlose verschwunden sein. Die Übeltäter werden ausgerottet werden. Wir brauchen da rein gar nichts dazuzutun. Gott macht das alles für uns. Wir brauchen nur ein bißchen Geduld zu haben.

Verwirrt Dich das alles? Wer ist dieser Gott, der uns all diese Zusagen macht? Ich habe es selbst schon oft erlebt, daß mir Gott ganz konkret geholfen hat, wenn ich ihm nur das Ruder überlassen habe.

Wenn Du diesen Gott näher kennenlernen möchtest, dann komm morgen wieder.

 

Trust in the LORD, and do good; so you will dwell in the land, and verily you will be fed. Delight yourself also in the LORD; and he shall give you the desires of your heart. Commit your way unto the LORD; trust also in him; and he shall bring it to pass. And he shall bring forth your righteousness as the light, and your judgement as the noonday. Rest in the LORD, and wait patiently for him: donít fret yourself because of him who prospers in his way, because of the man who brings wicked devices to pass. Cease from anger, and forsake wrath: donít fret yourself in any wise to do evil. For evildoers shall be cut off: but those that wait upon the LORD, they shall inherit the earth. For yet a little while, and the wicked shall not be: yea, you shall diligently consider his place, and it shall not be. But the meek shall inherit the earth; and shall delight themselves in the abundance of peace. The wicked plots against the just, and gnashes upon him with his teeth. The Lord shall laugh at him: for he sees that his day is coming. (Psalm 37, 3 Ė 13)

Todayís passage is from the Psalms. Most of them had been written by kind David, the father of king Solomon.

Do you in a way not quite know what to think? On the one hand when superficially ready this, these seem to be all kinds of unpleasant things. We shall dwell in the land and delight ourselves to the Lord and commit our ways to Him, and wait patiently and not fret. Does all this still fit into our modern world of today?

On the other hand when behaving that nicely there seem to be all kinds of positive consequences. When we trust in the Lord, he will give us the desires of our hearts. Well, that really is a good offer! The meek shall inherit the earth. That seems to be the complete contrary to what we generally know. Isnít it always the strong one who has got the power? Arenít those that cheat intelligently, the ones that are most successful in business?

Yet here it is written that we will just have to wait for a while, and then the wicked will not be here any longer. The evildoers will be cut off. We donít have to do anything about it. God will do it all for us. We just need a little bit of patience.

Are you irritated about all this? Who is this God that offers us all this? I have often experienced myself that God helped me in a very specific situation when I left it up to him to be the leader.

If you want to know more about this God then come back tomorrow.


Fenster schließen