Korinnas Adventskalender 2005 / Christmas Calendar

 

15. Dezember

Nach etlichen Tagen aber kam Felix mit seiner Frau Drusilla, die eine Jüdin war, und ließ den Paulus holen und hörte ihn über den Glauben an Christus Jesus. Als er aber von Gerechtigkeit und Enthaltsamkeit und dem zukünftigen Gericht redete, wurde dem Felix bange, und er antwortete: "Für diesmal gehe hin; wenn ich aber gelegene Zeit bekomme, will ich dich wieder rufen lassen!" (Apostelgeschichte 24, 24 25)

Vor ein paar Tagen haben wir Texte gelesen aus Briefen, die Paulus an verschiedene Gemeinden geschrieben hatte. Paulus hatte drei große Reisen unternommen , auf denen er den Menschen von Jesus erzählte. Dann allerdings wurde Paulus festgenommen und ins Gefängnis gesteckt, weil der jüdischen Obrigkeit der damaligen Zeit diese neue Lehre von Jesus nicht paßte. Felix war damals Landpfleger, und Paulus war in seinem Gefängnis. Bei einem ersten Verhör hatte Paulus bereits über Jesus gesprochen. Das hatte Felix neugierig gemacht. Deshalb ließ er ihn erneut kommen.

Was Paulus genau zu Felix sagte, steht in diesem Text nicht. Aber Paulus sagte offensichtlich, daß ein neues Leben mit Jesus auch Konsequenzen hat. Ich kann nicht Jesus in mein Leben einladen und danach munter weiter sündigen. Das Leben ändert sich ganz gewaltig, wenn man diesen Schritt der Entscheidung für Jesus getan hat.

Von dieser Veränderung wollte Felix allerdings nichts wissen. Er schickte Paulus wieder zurück in den Kerker und meinte, er würde ihn wieder rufen, wenn er "gelegene Zeit bekomme". Paulus war zwei Jahre lang in diesem Gefängnis. Es gibt keinen Bericht darüber, daß Felix Paulus nochmals hätte rufen lassen.

Gott hat viel Geduld. Er ist bereit, lange zu warten, bis ein Mensch sich für ihn entscheidet. Aber wenn man zu lange wartet, kann man auch seine Chance verpassen.

 

Some days later Felix came with his wife Drusilla, which was a Jewess, and sending for Paul, he let him talk to him about faith in Jesus Christ. But when the discourse turned to questions of morals, self-control, and the coming judgement, Felix became alarmed and answered, "That will do for the present; when I find it convenient I will send for you again." (Acts 24, 24 25)

Some days ago we read passages from letters which Paul had written to various congregations. Paul had made three big journeys. Then, however, he had been arrested and put to prison because the Jewish authorities of those days did not at all like this new teaching about Jesus. Felix at that time had been governor, and Paul had been in his prison. In a first hearing Paul had already spoken about Jesus. Thus Felix became curious. Therefor he made him come to his office again.

In this passage it is not written what Paul precisely said to Felix. Yet Paul obviously said that this new life with Jesus also has consequences. I cannot invite Jesus into my heart and afterwards happily continue sinning. Life is changing considerably when having made this decision to accept Jesus.

However Felix did not want to hear anything about this change of lifestyle. He sent Paul back to prison and said that he would call him again when "I find it convenient". Paul had been in this prison for two years. There is no report that states that Felix would have called Paul once again.

God has a lot of patience. He is willing to wait for a long time until a person makes his decision for him. Yet if you wait too long, you may miss your chance.

 


Fenster schließen