Korinnas Adventskalender 2005 / Christmas Calendar

 

16. Dezember

In einem ersten Verhör des Paulus vor Felix machte Paulus folgende Aussagen:

".......und ich habe die Hoffnung zu Gott, auf welche auch sie selbst warten, daß es eine Auferstehung der Toten, sowohl der Gerechten als der Ungerechten, geben wird." (Apostelgeschichte 24, 15)

Irgendwann werden wir alle sterben. Viele Menschen haben Angst vor dem Tod. Sie wollen nicht daran denken. Aber es nützt nichts, diese Tatsache zu verdrängen. Irgendwann wird für jeden von uns dieser Augenblick kommen. Und was dann? Bist Du vorbereitet?

Paulus sagt, es wird eine Auferstehung sowohl der Gerechten als auch der Ungerechten geben. Wenn wir sterben, werden wir alle vor den Richterstuhl Gottes kommen. Gott wird Gericht mit uns halten. Wenn ich dann in Gottes Gerichtssaal stehen werde, wird mir Gott eine sehr lange Liste meiner Übertretungen vorhalten. Ich könnte nun argumentieren: "Aber hier und da und dort habe ich doch auch Gutes getan. Ich habe doch auch anderen Menschen geholfen und war nett." Das alles nützt nichts. Das macht höchstens einen Bruchteil aller meiner Sünden wett. Aber die anderen sind da, und der Urteilsspruch würde unweigerlich "schuldig" lauten. Aber -

Jesus spricht: "Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt." (Johannes 11, 25)

Genau das ist meine Rettung. Für all diese Sünden auf dieser langen Liste hat Jesus bereits bezahlt. Jesus wird an den Richtertisch treten und wird sagen: "Es ist bezahlt. Sie darf zusammen mit mir leben und ins Paradies gehen."

Genau aus diesem Grund habe ich überhaupt keine Angst vor dem Tod. Ich weiß ja, daß Jesus für mich da sein wird! Ich kann auf diesen Augenblick warten, ohne mir irgendwelche Sorgen machen zu müssen.

Jeder Christ, jeder Mensch, der Jesus ganz bewußt in sein Herz aufgenommen hat, darf diese Gewißheit haben. Man braucht nicht mehr zu bangen und keine Angst mehr zu haben.

 

In a first hearing in front of Felix, Paul said the following:

... and in reliance on God I hold the hope, which my accusers too accept, that there shall be a resurrection of the dead, both of the just and unjust. . (Acts 24, 15)

Some day we all will die. Many people are afraid of death. They donít want to think of this fact. Yet there is no use of pushing it away. Some day this moment will come for each of us. What will happen then? Are you prepared?

Paul says that there will be a resurrection of the just as well as of the unjust. When we will die we will all have to report in front of Godís court. God will be our judge. When standing in Godís court God will then present me a very long list of all my evil doings. I could argue, "But here and there I also behaved nicely. I helped other people, and I had been polite." All this is of no use at all. This would pay for a very, very small amount of my sins only. But all the other sins are there, and I would have no chance, the sentence would be "guilty". But Ė

Jesus says: "I am the resurrection and I am life. If a man has faith in me, even though he die, he shall come to life." (John 11, 25)

Precisely this is my salvation. Jesus already paid for all these sins on this long list. Jesus will come to the courtís desk and will say: "It is all paid. She may live with me and enter paradise."

This precisely is the reason why I am not at all afraid of death. I know very well that Jesus will be there! I may wait for this moment without being worried at all.

Every Christian, every person who willingly accepted Jesus into his or her heart, may be sure of this. You need not worry any longer, you need not be afraid.


Fenster schließen