Mit Jesus durch das Jahr / With Jesus Through The Year

Startseite / Home


Epiphanias / Epiphany

Eine Menge Kamele wird dich bedecken, junge Kamele von Midan und Efa. Sie alle werden aus Saba kommen. Gold und Weihrauch tragen sie, und sie werden das Lob des Herrn fröhlich verkünden. (Jesaja 60, Vers 6)

Als nun Jesus geboren war zu Bethlehem im jüdischen Lande, in den Tagen des Königs Herodes, siehe, da kamen Weise aus dem Morgenland nach Jerusalem, die sprachen: Wo ist der neugeborene König der Juden? Denn wir haben seinen Stern gesehen im Morgenland und sind gekommen, ihn anzubeten. (Matthäus 2, 1 Ė 2)

 

Am 6. Januar feiern wir Epiphanias. Woher die Bedeutung dieses Festes genau kommt kann man sehr gut nachlesen auf den Seiten "Das Kirchenjahr". In unserer heutigen Zeit denken wir an diesem Tag am ehesten noch an die drei Weisen aus dem Morgenland. Bereits im Alten Testament gibt es Hinweise, daß Männer aus einem fernen Land kommen werden, um den neugeborenen König anzubeten. Wie das mit diesen drei Weisen genau war, steht im Evangelium des Matthäus.
Ist es nicht erstaunlich! Da machten weise Männer, Sterndeuter, Magier, eine lange, beschwerliche viele Tage dauernde Reise in ein fernes Land, nur weil sie einen besonderen Stern aufgehen hatten sehen. Dann kamen sie in diese Stadt Bethlehem und fanden dort in einem armseligen Stall tatsächlich ein neugeborenes Baby.
Was war an diesem Baby so Besonderes? Woher wußten die Sterndeuter, daß genau diese Baby ein König ist? Sah man es dem Kind an? Wohl kaum. Einem kleinen Kind, das nichts als Windeln trägt sieht man nicht an, ob es ein königlicher Sproß ist, oder ob seine Eltern Bettler sind. Und doch wußten diese Männer, daß genau dieses Baby der König ist. Sie beteten es an und brachten ihm wertvolle Geschenke.
Noch heute, über zweitausend Jahre später feiern wir Weihnachten mit einem pompösen Fest, dem weltweit größten, jährlichen Ereignis. Ist uns dabei klar, daß es hier eigentlich um Jesus geht? Gerade wenn all der Rummel und Trubel vorbei ist und der Alltag allmählich wieder einkehrt, sollten wir doch einmal darüber nachdenken, ob dieser Jesus nicht auch für unser persönliches Leben von ganz zentraler Bedeutung ist.

The multitude of camels shall cover you, the dromedaries of Midian and Ephah; all they from Sheba shall come: they shall bring gold and incense; and they shall show forth the praises of the LORD. (Jesaja 60, verse 6)

Now when Jesus was born in Bethlehem of Judaea in the days of Herod the king, behold, there came wise men from the east to Jerusalem, Saying, Where is he that is born King of the Jews? for we have seen his star in the east, and are come to worship him. Mathew 2, 1 Ė 2)

On January 6th we celebrate Epiphany. Do you know the original meaning of this day? In our times, if we at all think of anything religious, we mainly think of the three wise men. In the Old Testament already we find passages that point to these men who will once come in order to pay homage to the King. In the Gospel of Matthew we find the complete story about these men.
Isnít it astonishing? There were wise, and wealthy men that studied the stars. Just because they found a new star did they start a long and difficult journey to a far away country. Then they came to the town Bethlehem, and indeed there they found a new born baby.
What had there been so special about this baby? How did the men know that precisely this baby is the King? Could it be seen? Well, hardly. When you see a small baby that wears nothing but diapers you do not know whether this child has royal blood or is the offspring of beggars. Yet the men definitely knew that precisely this baby is the King. They worshipped him and gave him worthy presents.
Still today, more than two thousand years later we celebrate Christmas. It has even become the biggest festivity of itís kind world-wide. Do we realise that the original reason for this festivity is the birth of the child Jesus? Now that gradually all these parties and decorations are over and life is going back to normality let us reflect on this Jesus. Could it be that Jesus is of central importance especially for your life?


Fenster schließen